© 2019 KT Yoga.

Yoga Komplementär Therapie Schweiz.

Yoga Therapie als komplementärtherapeutische Methode

 

KomplementärtherapeutInnen, welche die Methode Yoga Therapie anbieten, verfügen über fundierte Yoga- und medizinische Kenntnisse sowie Kompetenzen der Komplementärtherapie. Sie sind befähigt, sowohl in therapeutischen Kleingruppen als auch im Einzelsetting prozessorientiert bei ihren Klienten die Gesundheit zu fördern, präventiv zu arbeiten und das Wohlbefinden zu verbessern. 

Yoga Therapie als komplementärtherapeutische Methode  unterstützt die Selbstwahrnehmung und stärkt die individuellen Ressourcen und Resilienzfaktoren. Damit begünstigt sie die Selbstregulation und die Genesungskompetenz (siehe Berufsbild OdA KT). 

Leitbild

 

Die WHO definiert Gesundheit als ein subjektives Gefühl von körperlichem, geistigem und sozialem Wohlbefinden. In der Yoga Therapie gehen wir davon aus, dass Gesundheit und Wohlbefinden von jedem Menschen anders wahrgenommen wird. Daher ist Gesundheit für uns weit mehr als das Fehlen von Krankheit. Daraus leiten wir unser Vorgehen als TherapeutInnen ab. Wir orientieren uns am persönlichen Ziel und am Veränderungswunsch unserer Klienten.

Über das Gespräch und die Beobachtung der Bewegung und Atmung entwickeln wir die individuelle, ressourcenbasierte Praxis. Diese ist so konzipiert, dass die Achtsamkeit und Selbstwahrnehmung gestärkt wird. Die gemachten positiven Erfahrungen werden reflektiert und in den Alltag integriert

Die folgende Infografik zeigt das Leitbild der KT Yoga Therapie:

KT Yoga Therapie Leitbild

Zielpublikum

 

Yoga Therapie steht allen offen. Im Erstgespräch werden die Möglichkeiten und Grenzen der Yoga Therapie aufgezeigt. Die Yoga Therapie kann sowohl unabhängig von einer schulmedizinischen Behandlung als auch parallel dazu oder daran anschliessend eingesetzt werden. 

Die Yoga Therapie geht von einem humanistischen Menschenbild aus:

KT Yoga Therapie Menschenbild

Beruf

 

"KomplementärtherapeutIn mit eidgenössischem Diplom" ist ein staatlich anerkannter Beruf, der bestehende Angebote im Gesundheitswesen auf wertvolle Weise ergänzt. Im September 2015 genehmigte das Staatsekretariat für Bildung, Forschung und Innovation die Höhere Fachprüfung zur KomplementärTherapeutIn. Dies garantiert ein einheitliches Bildungsniveau und eine hohe Behandlungsqualität. Die Yoga Therapie gehört seit 9.9.2015 zu einer der ersten Methoden dieses Berufs.

Die Methode Yoga Therapie kann von akkreditieren Ausbildungsschulen angeboten werden und führt bei diesen direkt zum Branchendiplom OdA KT. Dieser Branchenabschluss ist die Voraussetzung, um sich an die höhere Fachprüfung anzumelden. Für erfahrene, bereits praktizierende YogatherapeutInnen steht der Weg zum Branchenzertifikat über das Gleichwertigkeitsverfahren offen. Weitere Informationen stellt die OdA KT auf ihrer Homepage Verfügung. 

Ausbildung

 

Die Ausbildung zum Branchenzertifikat OdA KT Yoga Therapie kann von allen akkreditieren Ausbildungsschulen angeboten werden. 

Schulen: 
IKT Institut für Komplementärtherapie: www.komplementärtherapie-yoga.ch

Literatur

 

An dieser Stelle wirst du interessante Literaturempfehlungen finden.

Danke für deine Neugier - und deine Geduld!

nach oben